Sturmschaden

Heute haben wir eine auf unsere Wiese gestürzte große heimische Traubenkirsche zerlegt.

Ulrich beim Sägen

Das Holz haben wir gestapelt, damit Mauswiesel, Igel, Eidechsen und Ringelnatten, Kröten und andere Tiere einen Unterschlupf finden.

Holzhaufen für Eidechsen

Ob Holzhaufen aus Traubenkirsche eine gute Idee sind – darüber grübeln wir noch. Denn die Rinde riecht unangenehm und ist giftig.

Kleine Ableger der Traubenkirsche haben wir in den Knick gepflanzt. So bleibt uns diese schöne Pflanze erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.